Der Staat in dem wir leben

Als „eine große Schule der Nation“ bezeichnete Altnazi Kiesinger die Bundeswehr. Das Bild ist kein Bestandteil des vorliegenden Artikels des ROTEN MORGEN.

ROTER MORGEN, 3. Jg., Juli/August 1969

Die Grünthal-Chemie, die durch ihr Arznei-Präpa-rat Contergan, das zur Verkrüppelung zahlreicher Kinder führte, immense Gewinne einheimste, ließ durch ein Detektivbüro einen Arzt überwachen, der als erster auf Nervenschäden nach Contergan hingewiesen hatte. Um Gewinn zu erzielen, geht der Kapitalismus nicht nur über verkrüppelte Kinder, sondern auch über Leichen.

*

Was es mit der Förderung des Eigenheimes auf sich hat, ließ der frühere Wohnungsbauminister Paul Lücke erkennen, als er auf einem CSU-Wohnungskongreß erklärte, daß die Eigenheim-besitzer als Besitzende in besonderem Maße staatsbewußte Bürger geworden seien, während die Mieter von Wohnungen eben noch besitzlose Proletarier seien. Im übrigen erhöhte sich die Durchschnittsmiete von 1960 bis 1968 um140 %.

*

Als „eine große Schule der Nation“ bezeichnete Altnazi Kiesinger die Bundeswehr. Das taten andere schon vor ihm. Der eine starb im Exil, der andere vergiftete sich mit Zyankali.

*

Nach den Vorfällen in Japan, als in Okinawa Anfang Juli ein Behälter der US-Truppen mit Nervengas undicht und über 20 Menschen schwer verletzt wurden, wurde bekannt, daß auch in Westdeutschland Artilleriegeschosse und Bomben mit tödlichem Nervengas lagern. Man sollte „japanisch“ reagieren.

*

Die Lebenshaltungskosten in der Bundesrepublik haben sich im ersten Halbjahr 1969 um 1,7 % verteuert. Für Rentner und kinderreiche Familien liegt die Verteuerung zwischen 2,7 und 4,1 %. Zum Herbst nach den Bundestagswahlen ist mit einer Preislawine zu rechnen, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

*

Nach dem Mansholt-Plan sollen bis 1974 in der EWG der Bestand an Milchkühen um 3 Millionen verringert werden, 5 von 10 Millionen Bauern die Höfe verlassen, 5 Millionen Hektar Acker- und Weideland stillgelegt werden.

Für die Bundesrepublik bedeutet das, daß die gegenwärtige Zahl von 1 Million landwirtschaftlicher Betriebe (Nebenerwerbsbetriebe eingeschlos-sen) mit 3 Millionen Beschäftigten auf 50 000 Betriebe mit 250.000 Beschäftigten verringert wird.

*

Von 124.300 Arbeitslosen, die Mitte Mai dieses Jahres registriert waren, sind 77.000 oder 62 %  45 Jahre und älter. Für sie besteht kaum noch Aussicht, je wieder Arbeit zu bekommen.

*

Während 1.030 Rossenray Bergleute 1968 insgesamt ein Weihnachtsgeld von 700 000 DM erhielten, kassierte Arndt von Bohlen und Halbach eine Förderrente von nicht weniger als 1,8 Millionen DM, obwohl er für das Unternehmen nie einen Finger krümmte.
.
.
https://sascha313.wordpress.com/2019/07/19/deutsche-terrorjustiz-unter-adenauer-1961/#more-88046

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*